Das ganz normale Chaos der Liebe.
Mit einer Einleitung der Verfasser. Mit Anmerkungen und Literaturverzeichnis. Inhalt: Vom Ohne-Mit-und Gegeneinander der Geschlechter innerhalb und außerhalb der Familie/ Von der Liebe zur Beziehung? Veränderungen im Verhältnis von Mann und Frau in der individualisierten Gesellschaft/ Freie Liebe, freie Scheidung. Zum Doppelgesicht von Freisetzungsprozessen/ Alles aus Liebe zum Kind/ Der späte Apfel Evas oder die Zukunft der Liebe/ Die irdische Religion der Liebe. - (=Suhrkamp-Taschenbuch, st 1725).

Unser Preis:
3,50 EUR
zzgl. 2,20 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, [1998].
8. Auflage
Taschenbuch. Kartoniert. 299 (5) Seiten mit graphischen Darstellungen. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt.
ISBN-10: 351838225X (3-518-38225-X)
ISBN-13: 9783518382257 (978-3-518-38225-7)
Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Männer und Frauen werden mehr und mehr die Gesetzgeber ihrer eigenen Lebensform, die Richter ihrer Verfehlungen, die Priester, die ihre Schuld wegküssen,die Therapeuten, die die Fesseln der Vergangenheit lockern und lösen. Aber auch die Rächer die Vergeltung üben für erlittene Verletzungen. Liebe wird eine Leerformel, die die Liebenden selbst zu füllen haben, über die sich auftuenden Gräben der Biographien hinweg - auch wenn dabei der Schlagertext, die Werbung,das pornographische Skript, die Mätressenliteratur, die Psychoanalyse Regie führen. Mit fortschreitender Modernisierung vermehren sich in allen gesellschaftlichen Handlungsfeldern die Entscheidungen und Entscheidungszwänge. Dies gilt auch für die Beziehung zwischen Frau und Mann. - Elisabeth Beck-Gernsheim (* 1946 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Soziologin. Sie ist seit 2009 Gastprofessorin an der Technisch-Naturwissenschaftliche Universität Norwegens in Trondheim. Elisabeth Beck-Gernsheim befasst sich vorwiegend mit Fragen des gesellschaftlichen Wandels und der sich verändernden Rolle der Familie in der Gesellschaft. Sie ist verheiratet mit dem Soziologen Ulrich Beck. ... Aus: .wikipedia-Elisabeth_Beck-Gernsheim - Ulrich Beck ist einer der weltweit anerkannten Soziologen. Sein 1986 erstmals veröffentlichtes Buch Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne brachte ein neues Zeitalter auf den Begriff. Dieses Konzept machte ihn international und weit über akademische Kreise hinaus bekannt. Zwanzig Jahre später erneuerte und erweiterte er seine Zeitdiagnostik in Weltrisikogesellschaft. Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit im Zeichen von Terrorismus, Klimakatastrophen und Finanzkrisen. Er war zwischen 1997 und 2002 Herausgeber der Reihe Edition Zweite Moderne im Suhrkamp Verlag. Zwischen 1992 und 2009 war Beck Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1999 bis 2009 fungierte Ulrich Beck als Sprecher des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Sonderforschungsbereichs Reflexive Modernisierung. Vom Europäischen Forschungsrat wurde Ulrich Beck 2012 ein Projekt zum Thema Methodologischer Kosmopolitismus am Beispiel des Klimawandels mit fünfjähriger Laufzeit bewilligt. Beim Weltkongress für Soziologie 2014 in Yokohama erhielt Ulrich Beck den Lifetime Achievement Award – For Most Distinguished Contribution to Futures Research der International Sociological Association. Ulrich Beck wurde am 15. Mai 1944 in Stolp in Hinterpommern geboren. Nach seinem Studium der Soziologie, Philosophie, Psychologie und Politikwissenschaft in München promovierte er dort im Jahr 1972. Sieben Jahre später wurde er im Fach Soziologie habilitiert. Sein wissenschaftliches Hauptinteresse galt dem Grundlagenwandel moderner Gesellschaften. Diese grundlegenden Veränderungen faßte er, neben dem Begriff des Risikos, unter anderem mit Konzepten wie Reflexiver Modernisierung, Zweite Moderne, unbeabsichtigte Nebenfolgen und Kosmopolitismus. Ihm wurden mehrere Ehrendoktorwürden europäischer Universitäten und zahlreiche Preise verliehen. Er starb am 1. Januar 2015.
225 weitere Angebote in Soziologie verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Ausgewählte Schriften zur Zeit- und Geistesgeschichte von Peter Suhrkamp. Band II.

    Ausgewählte Schriften zur Zeit- und Geistesgeschichte von Peter Suhrkamp. Band II.

    Suhrkamp, Peter: Inhalt: Der Zuschauer / Tagebuch des Zuschauers. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 1956. Diese Sammlung »Ausgewählte Schriften II« ...
    Bestell-Nr.: 63493, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Die  Besonderheiten der Sozialwissenschaften.

    Die Besonderheiten der Sozialwissenschaften.

    Ossowski, Stanislaw: Aus dem Polnischen von Friedrich Griese. Inhalt: Über begriffliche Peripetien in der Soziologie - Standpunkte und Schulen - Natur ...
    ISBN: 3518006126, EAN: 9783518006122, Bestell-Nr.: 226, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Ach Europa!.

    Ach Europa!.

    Enzensberger, Hans Magnus: Wahrnehmungen aus 7 Ländern. Mit einem Epilog aus dem Jahre 2006.- (=Suhrkamp Taschenbuch, st 1690). Frankfurt am Main : Su ...
    ISBN: 3518381903 EAN: 9783518381908, Bestell-Nr.: 61475, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Handeln und Kultur.

    Handeln und Kultur.

    Gephart, Werner: Vielfalt und Einheit der Kulturwissenschaften im Werk Max Webers. - (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, stw 1374). Frankfurt am Main ...
    ISBN: 3518289748 EAN: 9783518289747, Bestell-Nr.: 61944, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2019