Programmzettel.

Schlagwort: Circus Suhr & Hüttemann.

Unser Preis:
90,00 EUR
zzgl. 5,00 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
München, J. Deschler, (1862).
Blattgr.: 32 x 15,5 cm. Einblattdruck mit typograph. Text im Rahmen und Holzschnitt.
Circus Suhr & Hüttemann.
404 weitere Angebote in Zirkus, Varieté, Jahrmarkt und Lustbarkeiten verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Programmzettel.

    Programmzettel.

    München, J. Deschler, (1862). Blattgr.: 32 x 15,5 cm. ...
    Bestell-Nr.: 25197, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Programmzettel.

    Programmzettel.

    München, J. Deschler, (1862). Blattgr.: 32 x 15,5 cm. ...
    Bestell-Nr.: 25198, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Circus Gymnasticus. Großer Schauplatz der Akademie der höhern Reitkunst. Trampolinspringen, Herkulesstärke und Pantomime. Die Kunstreiter-Gesellschaft des Herrn J. Liebhard und G. Golz wird die Ehre haben, alle Tage Vorstellungen mit Veränderung zu geben. Herr Liebhard als Tambour-Major, wird auf 15 Trommeln mit der größten Geschwindigkeit in Begleitung des Orchesters schlagen, und nicht nur zu gleichir (sic!) Zeit piano und forte spielen, sondern auch mit einer ihm ganz eigenen Gewandtheit die Trommelschlägel während des Spielens rückwärts in die Höhe werfen, und nebst diesen noch andere 8 Trommelschlägel nach dem Tacte der Musik balanciren. Anton Liebhard stellt sich auf den Kopf des Tambour-Majors, und zeigt in dieser Position eine außerordentliche Balance. - Die 5 Krähwinkler werden sich auf 5 Pferden als bewaffnete Bürger durch ihr Exercicium produciren. Herr Anton Liebhard wird auf einem Pferde mit Sattel im stärksten Galoppe mit ganz neuen Stücken das geehrte Publikum zu überraschen suchen, und die kühnsten Krafttouren zeigen; dir größten Sprünge ausführen, und zuletzt den großen Sprung über 2 Tafeln, welche mit 60 Lichtern besteckt sind, machen, welcher die Zuschauer in Erstaunen setzen wird; und zuletzt im stärksten Carrier an der Seite des Pferdes sitzend, den fliegenden Merkur zeigen.

    Circus Gymnasticus. Großer Schauplatz der Akademie der höhern Reitkunst. Trampolinspringen, Herkulesstärke und Pantomime. Die Kunstreiter-Gesellschaft ...

    (München), 26. und 27. Juni (1831). Blattgr.: 53 x 43 cm. ...
    Bestell-Nr.: 20097, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Circus Gymnasticus. Großer Schauplatz der Akademie der höhern Reitkunst. Trampolinspringen, Herkulesstärke und Pantomime. Die Kunstreiter-Gesellschaft des Herrn J. Liebhard und G. Golz wird die Ehre haben, alle Tage Vorstellungen mit Veränderung zu geben. Der Anfang der Vorstellung beginnt mit einem Militär-Manöver von 6 Reitern. Herr Liebhard wird sich als Tambour-Major prduziren und fünfzehnerlei Trommeln zugleich musikalisch schlagen. Ein hochgeehrtes Publikum wolle sich denselben nicht als einen ordinären Tambour vorstellen. Er hat eine ganz andere Art dabey, und schlägt alles nach der Musik. Er schlägt auf dem Rücken der Trommel mit solcher Genauigkeit und Geschwindigkeit, so, daß die Zuschauer in Verwunderung gesetzt werden und dieselben werden bekennen müssen, noch nie dergleichen gesehen zu haben. - Der kleine fliegenden Merkur, oder die Flucht der Indianer ausgeführt von Herrn Liebhard und Anton Liebhard und einem Kinde von 5 Jahren, auf 3 Pferden. Ein Stück welches hier noch nie gesehen worden ist.

    Circus Gymnasticus. Großer Schauplatz der Akademie der höhern Reitkunst. Trampolinspringen, Herkulesstärke und Pantomime. Die Kunstreiter-Gesellschaft ...

    (München), 29. und 30. Juni (1831). Blattgr.: 53 x 43 cm. ...
    Bestell-Nr.: 20098, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2019